Erlebnisse der ganz besonderen Art

Viele Unternehmen planen Incentives für Kunden oder Mitarbeiter. An diesen Tagen möchte man Danke sagen und ein Stück näher aneinander rücken. Genau diese Events sind für die Zukunft besonders wichtig und sollen allen immer in Erinnerung bleiben.

 

Ich bin in den vergangenen Jahren unglaublich vielen Menschen begegnet und habe dabei so einiges erlebt.

 

Jeder von uns hat seine Berufung, die er tagtäglich perfekt und nahezu blind beherrscht. Daher ist es auch vollkommen in Ordnung, wenn man Hilfe bei gewissen Fahrtechniken braucht. So wie ich keine Fließen verlegen könnte, keine Mauer ziehen könnte oder etwas programmieren könnte.

 

Aber ich kann weiterhelfen und mein Wissen für ein sicheres Fahrverhalten weiter geben.

Am Ende des Tages gibt nur einen Gewinner!

Vertrauen

Diese Gefühl aufzubauen, dauert mehrere Jahre.

Dankbarkeit

Auf eine besondere Art den Kunden Wertschätzung zeigen.

Zusammenhalt

Auch schwere Zeiten gemeinsam durchstehen.

Incentives

Trackday

Ein Trackday kann sehr vielseitig ablaufen. Hier wird der Tag komplett auf die Gäste abgestimmt und genießen Exklusivität auf der Rennstrecke. Dabei können die Teilnehmer ein intensiveres Rennstreckentraining erleben und ein verbessertes Fahrgefühl erlernen. Am Ende des Tages können die Gäste als Highlight bei mir einsteigen und den letzten Kick bekommen. Selbstverständlich lasse ich es dann richtig fliegen!

Fahrsicherheitstraining

Jeder hat es schon erlebt: eiskalter Schweiß, wenn eine unvorhergesehene Situation auftritt. Wie oft hatten wir dabei schon Glück und instiktiv gehandelt? Doch nicht jedes Verhalten, dass viele Führerscheinbesitzer vor 20 oder 30 Jahren gelernt haben ist im Prinzip korrekt. Ich trainiere Fuhrpark Manager oder Vertriebsmitarbeiter, die viele Stunden im Auto verbringen.

Motorsport

Genießt mit euren Gästen eine unbeschreibliche Atmosphäre und besucht uns an der Rennstrecke. Benzingeruch, Motoren heulen und Motorsport zum greifen nah. Besucht das Team in der Box und erlebt rasante Fahrerwechsel beim Boxenstopp. Besucht Hotspots rund um die Rennstrecke und die bekanntesten Fan-Milen oder zieht euch in die schöne Lounge zurück und genießt dort die volle Verpflegung während man weiterhin mitfiebern kann. Lauscht Boxengespräche innerhalb vom Team mit und fühlt euch als Teil von unserer Crew.

Renntaxi GT3 / Formel 1 Dreisitzer

Erlebt den bebenden Motor, den direkten Kontakt zum Asphalt und das ein oder andere Überholmanöver. Dabei wirken 4 bis 7 G auf den eigenen Körper und drücken einen förmlich in den Rennsitz, während ich uns durch die Kurven jage. Ich zeige Dir unsere Bremspunkte, die Dir niemals in den Sinn kommen würden. Ich biete Taxifahrten der besonderen Art und die ein unvergessenes Erlebnis für jeden Teilnehmer sein wird.

Mehr als ein Erlebnis

Es ist ein Kindheitstraum von vielen von uns, der bisher als unerreichbar erscheint.
Doch genau das kann ich ändern und öffne die Türen direkt in den Motorsport.

Jedes Event ist ein unvergessliches Erlebnis für die geladenen Gäste, die eine exklusive Atmosphäre vor Ort genießen werden. Vom ausgewählten Catering, erfahrenen Rennfahrer vor Ort bis zu historischen Formel 1 Autos erlebt man Motorsport hautnah zum anfassen. 
So ein Event durchzuführen erfordert Know-How und ein perfekt abgestimmtes Team. 

Es ist ein Event der extra Klasse!

Rennfahrer David Schiwietz - Logo

Meine Erfahrung mit Incentives

Mittlerweile habe ich bei unzähligen Incentives mitgewirkt. Dabei wurde ich als Rennfahrer dazu gebucht oder habe das Event mit meinem Team selbst geplant.

An diesem Tag müssen wir genau auf das Ziel des Kunden hinarbeiten, wie z.B. das Eis zwischen Vertrieb und Kunden brechen, Qualität im Motorsport aufzeigen oder einfach mal Danke sagen. Dazu steht auch Sicherheit an vorderster Stelle.

“Motorsport erweckt Emotionen! Bei uns diskutiert keiner über einen Schiedsrichter.”
David Schiwietz

Aus meinem YouTube Blog

Mein Besuch und erste Formel Renault Fahrt.
Magny-Cours (Frankreich)

Hier zeige ich einen kurzen Einblick in den Tagesablauf mit meinem Freund René Wolff, der den ein oder anderen Insider erzählt.